Zur Navigation - Zur Unternavigation - Zum Inhalt

Veranstaltungen

Jugend musiziert - Preisträger im Konzert: Katja Maderer (Gesang), Sophie Kiening (Viola) und Firmian Drost (Klavier)

Donnerstag, 30.September 2021, 19:30 Uhr, Kleiner Kursaal Bad Tölz

Im nächsten Konzert unter dem Motto Jugend musiziert treten im Rahmen der Veranstaltungsreihe Bad Tölz – Stadt mit der besonderen Note drei hochkarätige junge KünstlerInnen auf. In unterschiedlichen instrumentalen und vokalen Besetzungen werden die MusikerInnen Werke von Carl Maria von Weber, Richard Strauss, Gustav Mahler und Charles Martin Loeffler zum Besten geben.

Lokalmatadorin ist dabei die Bratschistin Sophie Kiening aus Lenggries.
Als langjährige Geigen- und Bratschenschülerin von Bettina Schumacher an der Sing- und Musikschule Bad Tölz ist Sophie Kiening Preisträgerin des Internationalen Szymon Goldberg Wettbewerbs für Violine und Viola, sowie mehrfache erste Preisträgerin sämtlicher Wettbewerbsebenen von Jugend musiziert. Derzeit studiert Sophie Kiening an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin im Hauptfach Viola bei der weltweit renommierten Bratschistin und Professorin Tabea Zimmermann.

Auch Sopranistin und Violinistin Katja Maderer aus Passau hat sich bereits in jungen Jahren einen hervorragenden Ruf aufgebaut. Neben ersten Preisen als Sängerin und Geigerin auf allen Ebenen des Wettbewerbs Jugend musiziert kann sie bereits auf zahlreiche solistische Auftritte, Stipendien, Rundfunkaufnahmen und Förderpreise stolz sein.
Die junge Sopranistin tritt bereits in Deutschland und Österreich als Solistin auf. Unter anderem sang sie in der Spielzeit 2014/2015 am Landestheater Niederbayern im Musical West Side Story in der Rolle des Girl den Song: Somewhere, 2017 trat sie bei der Veranstaltungsreihe Menschen in Europa in Passau vor Placido Domingo und Rolando Villazon auf.
Seit dem Wintersemester 2018 studiert Katja im künstlerischen Bachelorstudiengang Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klasse von KS Prof. Christiane Iven.
Firmian Drost, geb. 2000, erhielt mit sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. Seit 2011 nahm er als Mitglied der staatlich unterstützten Förderklasse an der Kreismusikschule Passau regelmäßig am jährlichen Wettbewerb jugend musiziert teil. In verschiedenen Kombinationen mit Trompete, Geige, Klavier zu vier Händen und Gesang erhielt er als Klavierbegleiter auf Bundesebene mehrere Preise, darunter zuletzt einen ersten Preis mit Katja Maderer. Für diese Leistungen wurden ihm und Katja der Sparkassen-Jugendmusik-Förderpreis 2015 und der Nachwuchsförderpreis des Landkreises Passau 2017 verliehen. Seit 2018 ist Firmian Drost Stipendiat der Stiftung Maximilianeum.